Vorwort des Direktors

Vorwort des Direktors

Die Geschäftsleitung der ZSG (v.l.n.r.): Jeannette Rohr (Personal), Helen Beckers (Verkauf), Roman Knecht (Direktor), Wiebke Sander (Marketing & Kommunikation), Marc Rizzi (Betrieb), Remo Dietsche (Technik)

Geschätzte Aktionärinnen und Aktionäre

2020 war in jeglicher Hinsicht ein spezielles Jahr. Der neue Fahrplan, der Mitte Dezember 2019 eingeführt worden war, kam bei unseren Fahrgästen sehr gut an.

Die zusätzlichen Kurse im Winterfahrplan zahlten sich aus, denn das milde Wetter sorgte gleich zu Jahresbeginn für rekordverdächtige Frequenzen.

Der Lockdown im Frühjahr traf uns hart: Von einem Tag auf den anderen stand die Flotte still. Einzig der Shuttle-Verkehr zwischen Wädenswil und Männedorf war noch im Einsatz.

Für unsere Mitarbeitenden bedeutete die ungewohnte Situation Kurzarbeit und Homeoffice, für die Geschäftsleitung Einsparungen und Flexibilität bei der Arbeitsplanung.

Das herrliche Wetter zu Ostern mussten wir für einmal auf dem Land statt auf dem Wasser geniessen.

Nach der Wiederaufnahme des Schiffsbetriebs Anfang Juni stellten uns die Kapazitätsbeschränkungen, die Maskenpflicht und die teilweise Einstellung des Gastronomiebetriebs vor neue Herausforderungen.

Die Bilanz des Corona-Jahres 2020: 57 Prozent weniger Passagiere, 80 Prozent weniger Umsatz bei Erlebnisschiffen und Schiffsvermietungen. Die Pandemie hat uns einmal mehr gezeigt, dass wir uns glücklich schätzen können, Teil des Zürcher Verkehrsverbundes zu sein.

Während des gesamten vergangenen Jahres konnten wir auf die Unterstützung des ZVV zählen. Mit der Auflösung von Reserven konnten wir wiederum einen Beitrag leisten, um die Einnahmeausfälle im ZVV zu reduzieren. Eine gegenseitige Unterstützung, die eine funktionierende Partnerschaft auszeichnet.

Roman Knecht
Direktor ZSG

©2021 Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft AG