Generalversammlung

Generalversammlung

Aussergewöhnliche Zeiten erfordern aussergewöhnliche Massnahmen: Aufgrund der Corona-Pandemie fand die 129. ordentliche Generalversammlung der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft am Montag, 29. Juni 2020 unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Gestützt auf Art. 6b der COVID-19-Verordnung 2 hatte der Verwaltungsrat der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft entschieden, den 947 Aktionär*innen die Möglichkeit zu geben, ihre Rechte ausschliesslich durch einen unabhängigen Stimmrechtsvertreter auszuüben.

Verwaltungsratspräsident Peter Weber führte durch die statuarische Agenda. Neben dem Geschäftsbericht 2019 war die generelle Statutenänderung im Zusammenhang mit der Umwandlung der Inhaber- in Namenaktien das vorherrschende Thema.

Mit 68’124 Stimmen genehmigten die Aktionäre den Geschäftsbericht 2019 mit Jahresrechnung und Bericht der Revisionsstelle sowie mit 68’120 Stimmen die Verwendung des Bilanzergebnisses 2019. Rund 1.74 Millionen Passagiere waren im Berichtsjahr mit der ZSG auf dem Zürichsee unterwegs – 2.44 Prozent weniger als 2018. 

In Bezug auf die Qualität konnte das Unternehmen 2019 wiederum punkten: Bei der Messung der Servicequalität vergaben die Fahrgäste 87 von 100 möglichen Punkten. 93 von 100 Passagieren würden die ZSG weiterempfehlen. Die Aktionäre entlasteten ausserdem die Mitglieder des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung und bestätigten die KPMG AG in Zürich für ein weiteres Jahr als Revisionsstelle.

Wichtigstes Thema der Generalversammlung: Eine generelle Statutenänderung in Zusammenhang mit der Umwandlung der Inhaber- in Namenaktien. Diese wurde mit 61’691 Stimmen angenommen. Alle Informationen zum weiteren Vorgehen der Aktienumwandlung sind auf www.zsg.ch/aktionaere ersichtlich. 

Nach zehn Jahren im Verwaltungsrat der ZSG verabschiedete sich Dr. Peter Saile in den Ruhestand. Als Vertreter der Stadt Zürich trat Sven Finger am 1. Juli 2020 die Nachfolge an.

Die 130. Generalversammlung der ZSG findet am Montag, 28. Juni 2021 statt. Diese wird ebenfalls ohne persönliche Teilnahme der Aktionär*innen durchgeführt.

©2021 Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft AG