Vorfall bei der Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft

Vorfall bei der Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft

Das MS Albis befand sich als Kurs 25 auf der Kleinen Rundfahrt Zürich nach Erlenbach Thalwil. Der Vorfall ereignete sich um 13.10 Uhr am Schiffsteg Küsnacht, an dem die «Albis» aus noch nicht geklärten Gründen in den Steg prallte.

Nach den derzeit vorliegenden Informationen befanden sich ca. 25 Passagiere an Bord. Wir gehen von 3 Schwerverletzten und ca. 15 Leichtverletzten aus. Ursache, Umfang und weitere Details werden jetzt abgeklärt.
Die Blaulicht- und Notfallorganisationen wurden aktiviert. Die Verletzten werden nun schnellstmöglich betreut. Die restlichen Passagiere werden nun geborgen.

Am Schiffsteg Küsnacht kann zur Zeit nicht angelegt werden. Der Kurs 25/26 fällt aus.
Weitere Informationen folgen demnächst.

Download Medienmitteilung

Zurück

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung



Geschätzte Kunden

Wir möchten uns bei Ihnen für ihre Geduld und ihr Verständnis in dieser herausfordernden Zeit bedanken.
Aufgrund der ausserordentlichen Lage wissen wir aktuell nicht, ob und welche Schifffahrten ab dem 27. April 2020 durchgeführt werden können.

Sollten wir Fahrten annullieren müssen, benachrichtigen wir die Person, die die Buchung vorgenommen hat.

Wir freuen uns darauf, Sie bald wieder an Bord begrüssen zu dürfen.

©2020 Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft AG