Umbauarbeiten am MS Linth und Saisonstart 2016

Umbauarbeiten am MS Linth und Saisonstart 2016

Was machen die Seebären eigentlich im Winter? Dann herrscht auf der Werft der Zürichsee Schifffahrts-gesellschaft (ZSG) Hochbetrieb! Es wird gehämmert und geschweisst, geschliffen und gemalt. 95% der Revisionsarbeiten erledigen die ZSG-Mitarbeitenden selber. Die meisten der nautischen Mitarbeitenden, vom Matrosen bis zum Dampfschiff-Kapitän, haben nämlich zwei Berufe, einen nautischen im Sommer, und einen handwerklichen im Winter. Seit Herbst 2015 wird sogar der komplett neue Innenausbau des MS Linth in ZSG-Eigenregie durchgeführt und – das Dampfschiff Stadt Zürich wieder in Schwung gebracht: eine Premiere. Ausserdem erhält das DS Stadt Rapperswil eine neue Radwelle und ein neues Schaufelrad und wird voraussichtlich anfangs April wieder im Einsatz sein. Die Saison der ZSG startet am Karfreitag: Attraktive Rundfahrten und ein vielseitiges Angebot an Traumschiffen verführen zu genussvollen Stunden auf dem Zürichsee.

Umbauarbeiten MS Linth
Das Motorschiff Linth ist im Jahre 1952 von der Bodan Werft in Kressbronn gebaut worden. Im Winter 2000/01 wurde das Schiff neu motorisiert (Antriebsmotoren und Generatoren) und technisch erneuert. Die Innenausbauten sind damals unverändert geblieben. Weder Kücheninfrastruktur noch Innenausbauten entsprechen jedoch den heutigen Bedürfnissen. Deshalb wurde im Herbst 2015 die Sanierung in Angriff genommen.

Das Umbauprojekt umfasst im Wesentlichen einen neuen Innenausbau im Stil der 50iger Jahre, eine neue Kücheninfrastruktur, neue Freideckböden im Haupt-, Ober- und Sonnendeck, diverse Ausbesserungsarbeiten an der Schale, die Renovation des Daches sowie eine komplett neue Verkabelung des ganzen Schiffes inkl. neue Beleuchtung und Lautsprecher. Selbstverständlich wird das 261 Tonnen schwere Schiff von zuunterst bis zuoberst neu gestrichen.

Die Projektkosten belaufen sich auf rund CHF 3‘000‘000, ausserdem wurden ca. 12‘500 interne Arbeitsstunden dafür aufgewendet.

Im Gegensatz zu früheren Sanierungen hat die ZSG die Umbauarbeiten in kompletter Eigenregie durchgeführt. Der Konkurs der Bodan Werft im 2009, welche in der Vergangenheit mit derartigen Projekten beauftrag wurde, wurde als Anlass genommen, sich Know-how in diesem Bereich anzueignen. Die grosse Herausforderung für die ZSG bestand darin, diese umfangreiche Sanierung in einem Winter zu bewältigen. Eine präzise Planung und die kompetente Umsetzung der jeweiligen Aufgaben waren die Basis dafür. Der Stand der Arbeiten entspricht dem Zeitplan und Hanspeter Sigg, Leiter Technik bei der Schifffahrtsgesellschaft, ist zuversichtlich, dass das Schiff Mitte April wie geplant eingewassert werden kann. Ab 1. Juni wird das MS Linth im neuen Kleid auf den «Grossen Rundfahrten» für die Öffentlichkeit unterwegs sein. 

Dampfschiffe auf dem Zürichsee
Im Winter 2015/16 wurde auf der ZSG-Werft die Kurbelwelle des DS Stadt Zürich an ihren ursprünglichen Ort hin verschoben. Die ZSG versprach sich davon, dass aufgrund dieser Verschiebung die Maschine wieder runder läuft, die Geometrie korrigiert und das Klopfen und Klemmen damit  reduziert werden kann. Diese Erwartungen haben sich in den verschiedenen Probefahrten bestätigt. Das DS Stadt Zürich wird am Karfreitag, 25. März 2016 zum ersten Mal in dieser Saison ausfahren.

Das DS Stadt Rapperswil, das wegen einer Grundberührung im letzten Sommer beschädigt wurde, ist ebenfalls in Reparatur. Die verspätete Lieferung der neuen Radwelle, die extra für die «Old Lady» angefertigt wurde, konnte in diesen Tagen montiert werden. Im Anschluss wird das «nigelnagelneue» Schaufelrad zusammengebaut. Das DS Stadt Rapperswil wird ab anfangs April wieder im Einsatz sein.

Lange erwartet, frisch gewartet
Am Karfreitag, 25. März 2016 startet die Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft in die neue Saison. Die ZSG-Flotte lädt täglich und zum attraktiven ZVV-Tarif auf unterschiedlich lange Rundfahrten auf dem Zürich- und dem Obersee ein. Der Wind im Haar, das Plätschern des Wassers, geniessen pur. Die Gastronomie vervollständigt das Erlebnis mit Köstlichkeiten aus der Bordküche! 

Der Einsatz des Lieblingsschiffes kann abgefragt werden. Soviel vorab: das DS Stadt Zürich sticht am Karfreitag um 12.30 Uhr ab Bürkliplatz zur «Grossen Rundfahrt» in See. Und für alle, die weniger Zeit haben, fährt jede halbe Stunde (9.10 – 18.40 Uhr) eine «Kleine Rundfahrt» für 1,5 Stunden Erholung aus.

Neben den Kursfahrten präsentiert die ZSG eine abwechslungsreiche Traumschiff-Palette:  der Raddampfer verführt auf dem Dampfer-Dinner Nostalgie-Liebhaber auf ganz besondere Art, die fulminanten Züri Fäscht Feuerwerke sieht man natürlich am besten von einem Zürisee-Schiff aus und Hobby-Detektive sind auf dem Krimi-Schiff eingeladen, den Mord an Bord mit aufzuklären. An den Sonntagen lässt das Schlemmer-Buffet auf dem Langschläfer-Zmorge keine Wünsche offen! Dieses reichhaltige Buffet gibt es übrigens auch am Karfreitag, Ostermontag, Auffahrt und Pfingstmontag. Infos und Tickets zu diesen und den anderen 24 Traumschiffen gibt es auf www.zsg.ch/traumschiffe oder unter 044 487 13 33.

Meldepflicht für Aktionäre
Eine Gesetzesänderung, die am 01.01.2016 in Kraft trat, verlangt von nicht kotierten Aktiengesellschaften, die Namen ihrer Aktionäre amtlich zu erfassen. Alle privaten Aktionäre sind aufgerufen, sich bei der ZSG zu melden und den Besitz ihrer Aktien registrieren zu lassen. Über das konkrete Vorgehen informiert die ZSG-Website. Ein Aktionär kann an der Generalversammlung sein Stimmrecht nur ausüben, wenn er vorab registriert wurde.

Download Medienmitteilung

Zurück

©2018 Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft AG