Jahrhundert-Sommer beschert ZSG Passagierhoch

Jahrhundert-Sommer beschert ZSG Passagierhoch

Rekordzahlen: Anhaltendes Sommerwetter und auch die Aufhebung des Schiffszuschlags sorgen für 57 Prozent mehr Fahrgäste auf dem See als im Vorjahr / Auf Erfolgskurs: Traumschiffe und Schiffsvermietungen weiterhin im Aufwind / «Hornen» auf dem Zürichsee: Anwohner zieht Anzeigen gegen Schiffsführer zurück.

Die Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) blickt auf eine erfolgreiche Saison: 1.61 Millionen Fahrgäste beförderten die 17 Schiffe vom 30. März bis 21. Oktober ‒ 57 Prozent mehr als in der Saison 2017. Allerdings: Die letzte Saison ist aufgrund des damals geltenden Schiffszuschlags nur bedingt vergleichbar. Auch die Bereiche Traumschiffe und Schiffsvermietungen entwickelten sich in den vergangenen Monaten sehr erfreulich: Mit einem Umsatz von CHF 1.27 Millionen wurde das vergangene Jahr um rund 15 Prozent übertroffen.

Die Saison in Zahlen
Hauptgrund für das Passagierhoch war das langanhaltend schöne Wetter, welches seit Beginn der Saison Einheimische wie Touristen auf den Zürichsee und die Limmat lockte. Auch der Wegfall des ZSG-Schiffszuschlags, der per 30. März auf Regierungsbeschluss aufgehoben wurde, dürfte sich positiv auf die Fahrgastzahlen ausgewirkt haben. Mit 1.61 Millionen beförderten Passagieren liegt das Resultat 57 Prozent bzw. rund 590'000 Frequenzen über dem Vorjahr. Im Fünf-Jahres-Vergleich bedeutet das 8 Prozent mehr. Doch der Jahrhundert-Sommer hatte auch seine Schattenseiten. So musste die Limmat-Schifffahrt hitzebedingt an neun Tagen eingestellt werden.

Zürichsee Gastro wieder auf Kurs
Auch die Zürichsee Gastro verzeichnet eine positive Entwicklung: In der Saison 2018 konnte das Unternehmen eine Umsatzsteigerung von 14.75 Prozent gegenüber Vorjahr erwirtschaften und liegt damit 2 Prozent über dem Fünf-Jahres-Schnitt. Geschäftsführer Roland Thalmann freut sich jedoch nicht nur über die hervorragenden Umsatzzahlen: «Alle Mitarbeiter, die wir Ende 2017 entlassen mussten, konnten wiedereingestellt werden.»

«Hornen» wieder Thema
Das Thema «Hornen auf dem Zürichsee» beschäftigte die Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft auch in diesem Jahr. Ein Anwohner aus Stäfa hatte im Sommer 2017 erwirkt, dass die Schiffe beim An- und Ablegen gesetzeskonforme Schallsignale abgeben müssen. In den vergangenen Monaten hatte derselbe Anwohner mehrmals Anzeige gegen verschiedene Schiffsführer der ZSG erstattet, weil sie das gesetzlich festgelegte Schallsignal in Gefahrensituationen abgegeben hatten. Zum Saisonende wurden die Anzeigen jedoch zurückgezogen und sämtliche offenen Verfahren vom Statthalteramt Meilen eingestellt.

Winter auf dem Zürichsee
Bei schönstem Herbstwetter ging die Saison auf dem Zürichsee am vergangenen Sonntag zu Ende. Viele Passagiere nutzten die warmen Temperaturen, um sich noch einmal die frische Brise um die Nase wehen zu lassen. Doch auch in der kalten Jahreszeit verkehren die Schiffe der ZSG auf dem Wasser. Bis zum Saisonstart am 7. April 2019 können Fahrgäste zwei Mal täglich auf Kleine Rundfahrt gehen (12.40 und 14.10 Uhr). Die Grosse Rundfahrt startet täglich um 13.30 Uhr ab Zürich Bürkliplatz. Und natürlich sind auch die Erlebnisschiffe während der Wintersaison im Einsatz. Wer sich kulinarisch verwöhnen lassen möchte, kann auf dem Chäs-Fondue-, Fondue Chinoise- oder Feuer-Stein-Schiff nach Herzenslust schlemmen. Weitere Highlights: das Stubete-Schiff am 24. November und das Beer & Dine-Schiff am 15. Dezember. Alle Infos gibt es auf zsg.ch/erlebnisschiffe.

Zurück

©2018 Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft AG